Sing Mal für die Fastenzeit

Das Sing mal! für die diesjährige Fastenzeit ist GL 274: „Und suchst du meine Sünde“. Dieses Strophenlied ist neu im Gotteslob. Der Text stammt aus der Feder von Schalom Ben – Chorim, einem deutsch – israelischen Journalist und Religionswissenschaftler, der sich zeitlebens für den deutsch – israelischen Dialog, sowie gegen den Antijudaismus eingesetzt hat. Er schrieb zahlreiche Bücher, viele davon biographisch angehaucht, aber auch Meditationen und kurze lyrische Texte. Einen davon finden wir im Lied wieder.
Die Melodie stammt von Christian Dostal (2008), dem Diözesanmusikdirektor aus Regensburg, der in seiner bisherigen Schaffenszeit zahlreiche Werke verschiedenster Besetzungen komponiert hat, und auch im neuen Gotteslob Eingang gefunden hat. Das Lied ist durchzogen von harmonischen Wendungen, die man aus dem Klezmerbereich, der traditionell – jüdischen Musik kennt, und macht dieses Lied dadurch zu einem authentischen Gesamtwerk, welches die deutsch – israelische Verbindung widerspiegelt.