Prävention von Missbrauch

Kirche soll für Kinder und Jugendliche ein geschützter Raum sein, in dem sie sich sicher fühlen und sich gesund entwickeln können. Dafür setzen wir uns auch hier im Bonner Nordwesten in der großen Gemeinde St. Thomas Morus ein. Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende haben Schulungen mitgemacht, in denen das eigene Verhalten im Umgang mit Heranwach-senden behandelt wurde. Darüber hinaus wurden Wege und Möglichkeiten aufgezeigt, wie Kindern und Jugendlichen, die Gewalterfahrungen gemacht haben, in angemessener Weise begegnet werden kann. Alle Teilnehmer/innen haben eine schriftliche Selbstverpflichtungserklärung abgegeben.
Wenn Sie dennoch einen konkreten Verdacht auf sexuellen Missbrauch durch eine/n Mitarbeiter/in haben oder selbst Opfer von sexualisierter Gewalt durch eine/n Mitarbeiter/in der Gemeinde St. Thomas Morus geworden sind, können Sie sich direkt an folgende in unserer Gemeinde beauftragte Personen wenden, die strenge Vertraulichkeit zusichern.

Interne Präventionskräfte sind:

Dr. Jürgen Haffke Mail:haffke.ameln-haffke@t-online.de 
Ulla Hoffmann Mail: ullahofffrau@web.de
  Mobil: 0 157 845 991 - 99


Darüber hinaus stehen folgende Ansprechpartner/innen im Erzbistum Köln zur Verfügung:

Peter Binot Tel.: 0172 290 1534
Kim-Sabrina Ohlendorf Tel.: 0172 290 1248

Informationen finden Sie auch unter www.praevention-erzbistum-koeln.de.

Präventionslogo Erzbistum

Präventionslogo Erzbistum