Begegnungscafé - Flüchtlingsinitiative unserer Gemeinde

Jeden Dienstag findet zwischen 16 und 18 Uhr im Pfarrheim von St. Antonius in Dransdorf das Begegnungscafé statt. Es kommen Menschen unterschiedlicher Nationen (u.a. aus Syrien, Irak, Eritrea, Albanien, Kosovo, Serbien, Mazedonien) – aber auch viele Helfer/innen und Besucher aus unserer Pfarrgemeinde St. Thomas Morus. Oft suchen 30 – 40 Kinder und 60 – 80 Erwachsene das Café auf.

Es wird gespielt und es wird gesprochen – oft über Probleme. Manchmal gibt es besondere Aktionen. Beim letzten Begegnungscafé im vergangenen Jahr am 22.12.2015 wurde von einer Laiengruppe der Johannesschule das „Oberuferer Weihnachtsspiel“ aufgeführt. Vor Beginn der Aufführung lasen Pfarrer Bartsch und Herr Sabbagh das Weihnachtsevangelium auf deutsch und arabisch vor.

 

Die Kinder saßen in der vordersten Reihe auf Matten, 117 Stühle wurden von Erwachsenen besetzt und viele Besucher standen am Rand.

  

Das Theaterstück war ein voller Erfolg, die Menschen waren begeistert. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an die Schauspieler.

 

 

 

 

 

 

 

Anschließend gab es Plätzchen, Punsch und Geschenke für die Kinder. Ein schöner Jahresabschluss!

Neben dem Begegnungscafé gibt es natürlich viele andere Aufgaben. So wurde am 29.12.2015 wieder eine leere Wohnung für eine syrische Familie eingerichtet. Viele Helfer und Spender sorgten dafür, dass die Familie abends in ihrer neuen Wohnung schlafen konnte.

Vielen Dank an alle, die uns bisher durch ihren persönlichen Einsatz oder durch Spenden unterstützt haben. Dies gilt auch für die vielen Helfer/innen die im "Verborgenen" in den Familien helfen.

Gerne nehmen wir saubere, gut erhaltene und nicht beschädigte Sachspenden nach Absprache an. Wegen geringer Lagerkapazitäten bitten wir Sie, sich mit uns über Mail  oder telefonisch über das Pastoralbüro 0228 92129797 in Verbindung zu setzen.

Natürlich brauchen wir auch weiterhin Unterstützung im Begegnungscafé und bei den umfangreichen anderen Aufgaben. Auch dann können Sie sich gerne an die o.a. Mailadresse, das Pastoralbüro, an Diakon Ralf Knoblauch oder ein Mitglied unserer Flüchtlingsinitiative wenden.

Das Spendenkonto bei der Sparkasse KölnBonn lautet:
Flüchtlingshilfe St. Thomas Morus
IBAN: DE13 3705 0198 1909 1263 42
BIC: COLSDE33

Für die Flüchtlingsinitiative Anne und Alfons Kelz

Freunde werden

Freunde werden