• Aktuelles
  • Kontakte
  • Gottesdienste & Sakramente
  • Kirchen
  • Gemeindeleben
  • Menschen & Aufgaben
Aktuelles1 Kontakte2 Gottesdienste & Sakramente3 Kirchen4 Gemeindeleben5 Menschen & Aufgaben6
wowslider.com by WOWSlider.com v8.6

Herzlich Willkommen in St. Thomas Morus

Das neue Jahr ist noch jung! In den verschiedensten Medien konnten wir hören und lesen, was Menschen sich für 2018 vorgenommen haben. Ein Jahresanfang birgt gerade für uns Christen, nach dem Weihnachts- und Dreikönigsfest die Chance zur Besinnung und zum Neubeginn in sich. Wir sind eingeladen, uns neu auf den Weg zu machen, Ungewohntes zu suchen, Neues zu entdecken.

Und dort gibt es einen neuen Anfang,
•    wo man sich bemüht, den Menschen neu zu begegnen,
•    wo man alte Belastungen erkennt und hinter sich lässt,
•    wo man versteht, dass wir noch längst nicht alles erreicht haben,
•    wo man aus der Hoffnung lebt, dass wir anders, tiefer, richtiger leben können.

Die Jahreswende bietet sich an, die Zusagen Gottes im Segen zu gestalten. Gott wendet sich uns Menschen zu. Er will, dass unser Leben gelingt! Nutzen wir den Segensgestus auch in unserem Alltag und sprechen uns „Gutes“ zu. Segnen heißt, die Hand auf etwas legen und sagen: du gehörst zu Gott.
Dann geht von Gott als dem eigentlich Segnenden die Kraft aus, die im Segen durch uns einem anderen Menschen zugesprochen wird.

Adolph Kolping hat einmal gesagt: „Es ist keine Zeit zu jammern,
sondern es ist Zeit zu handeln.“

… und zu segnen!
Gott segne Sie!
Ihre/Eure Jennifer Moormann, PR

Flüchtlingshilfe der Katholischen Kirchengemeinde St. Thomas Morus Bonn